Charity

Charity

Bild Quelle: www.SAC.me

Die Teilnehmer der Rallye müssen mindestens 500 Euro pro Team an Spendengeldern sammeln und humanitären Projekten zuführen. Dabei muss ein Teil des Geldes an einen ausgewählten Charity-Partner des S.A.C. gespendet werden. Die offiziellen Charity-Partner sind: Deepwave e.V., Sage Hospital e.V., autonome jugendwerkstätten Hamburg e.V., Deutsche Lebensbrücke e.V., die Arche e.V. , Möbius Syndrom Deutschland e.V. und Movember Foundation e.V..

Wir haben uns zum einen für Deepwave e.V. entschieden, da wir der Meinung sind, dass mehr für unsere Meere und die darin lebenden Tiere und Pflanzen getan werden muss.

Als zweites Projekt haben wir uns für ein eigenes Projekt in Rumänien entschieden. Hier möchten wir eine sehr engagierte Frau, Marta Oprita, unterstützen. Sie lebt in Brasov, ca. 2 Stunden von Sibiu (Hermannstadt) entfernt. Sie betreibt drei Geschäfte, in denen sie Waren verkauft, um aus den Erlösen ca. 70 Familien aus dem Ort mit den wichtigsten Dingen für das tägliche Leben zu versorgen. Seither wurde sie auch von der Mission Ost-West unterstützt, diese hat jedoch ihre Prioritäten auf Albanien und den Kosovo verlagert. Uns beeindruckt dieses große Engagement und wir finden, dass dies Anerkennung und Unterstützung wert ist. Wir werden Frau Oprita besuchen und ihr ein wenig unter die Arme greifen, finanziell und auch materiell.

Hier könnt ihr einen aktuellen Bericht von Frau Oprita über ihre tägliche Arbeit runterladen und lesen. Bericht April 2018

Es gilt natürlich für alle Projekte: Open End!


Wir möchten uns an dieser  Stelle ganz herzlich für die bereits gespendeten Beträge bedanken. Wir können versichern, dass das Geld tatsächlich bei den bedürftigen Kindern ankommt. Dies wurde uns bei einem persönlichen Kontakt mit den Verantwortlichen versichert. Auch kleine Beträge helfen uns, unser Ziel zu erreichen. Also, helft uns bitte damit wir helfen können. Dankeschön.